Heiliger Wendelin

Schutzpatron der Bauern

Der Hl. Wendelin (gest. 617) ist der Schutzpatron der Bauern, Hirten und Schäfer. Er wird gegen Viehseuchen und zum Schutz der Felder angerufen. Nach der Legende soll Wendelin ein Königssohn gewesen sein. Er verliess sein Elternhaus und liess sich in der Nähe von Trier als Eremit nieder. Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, verdingte er sich bei den Bauern als Hirte und führte als solcher ein heiligmässiges Leben. Deshalb wählten ihn die Mönche des nahen Klosters Tholey im Saarland zu ihrem Abt. – Es ist also keineswegs falsch, wenn die Wendelinfigur der Alpnacher Statue ein königliches Gewand trägt.

Quelle: Festschrift 175 Jahre
Älplerbruderschaft Alpnach
Autor: Otto Camenzind