Älplertanz 2010/2011

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der heutige Älplertanz noch „Zahlabend“ genannt, weil damals die Rechnungen des Wirtes mit Bargeld beglichen wurden. Man sass bei Musik und einem Nachtessen nochmals zusammen und feierte einen gemütlichen Abend.

Später wurden die Rechnungen mit modernen Zahlungsarten beglichen. Somit entfiel der „Zahlabend“. Da man aber auf den gemütlichen Schlussabend keineswegs verzichten wollte, entstand daraus der Älplertanz zu Beginn der folgenden Fasnachtszeit. Zu diesem Anlass kamen die Männer in der Tracht, die Frauen ebenfalls – wenn sie eine hatten – oder in zivil. Es wurde getanzt und gegessen. Der Älplertanz wurde als Abschluss der vorhergehenden Älplerchilbi gesehen.

Autor: Otto Camenzind

aelplertanz_einladung1 aelplertanz_einladung2

aelplertanz_2011_01aelplertanz_2011_02aelplertanz_2011_03aelplertanz_2011_04

aelplertanz_2011_05aelplertanz_2011_06aelplertanz_2011_07